28/05/2015: Wettbewerbsgewinn und Beauftragung

Qianhai Trade Center, Shenzhen, China

Entwurf Meinhard von Gerkan und Stephan Schütz mit Nicolas Pomränke
Projektleitung Ralf Sieber
Mitarbeiter Wettbewerb Linlin Yang, Elsa Tang, Anna Bulanda-Jansen, Huang Cheng, Xu Ji, Qin Wei, Thilo Zehme, Jan Deml, Zhou Bin
Mitarbeiter Ausführung Anna Bulanda-Jansen, Linlin Yang, Huang Cheng, Elsa Tang, Chen Zhicong
Bauherr Shenzhen Qianhai Development & Investment Holding Co., LTD
BGF oberirdisch 54.140,00 m²   
BGF unterirdisch 25.800, 00 m²   
BGF gesamt 79.940,00 m²
Etagenanzahl oberirdisch 34    
Höhe 162,2 m
Bauzeit 2015 – 2017

Mit einer Gesamtfläche von fast 15 Quadratkilometern und einer geplanten Bruttogeschossfläche von ca. 30 Mio. Quadratmetern wird der Stadtbezirk Qianhai in Shenzhen bis 2020 zum wichtigsten Verkehrsknotenpunkt und Wirtschaftszentrum im Pearl River Delta entwickelt. Von hier aus erreicht man Hongkong in 30 min. und alle anderen wichtigen Städte der Region innerhalb einer Stunde.

Die Stadt hat zur Durchführung und Koordination der Planungen und Baumaßnahmen eine städtische Trägergesellschaft gegründet, die in zentraler Lage in der Nähe der Bucht von Qianhai ihren Hauptsitz errichten wird. Das Büro gmp - von Gerkan, Marg und Partner Architekten hat in dem internationalen Wettbewerb zum Neubau des Verwaltungsgebäudes der Shenzhen Qianhai Development & Investment Holding Co., LTD  den 1. Preis gewonnen und wurde mit der Planung beauftragt. An dem Wettbewerb waren namhafte Büros wie Schneider Schumacher, MVRDV, Gensler u. a. beteiligt.

Der mehr als 160 m hohe Büroturm bildet den westlichen Abschluss eines derzeit in Planung befindlichen Hochhausareals. Die dort entstehenden Gebäude sind über Brückenbauwerke oberhalb der Straßenebene miteinander verbunden, so dass Fußgänger- und Autoverkehr voneinander getrennt werden. Vorfahrten wie Brücken führen in ein vier Stockwerke hohes Atrium, das als zentrale Eingangslobby dient und zusammen mit dem Turmpodium als Ausstellungsbereich genutzt wird.

Offenheit und Transparenz prägen das Erscheinungsbild des Turms. Die horizontal strukturierte Fassade besteht aus 500 mm tiefen horizontalen Lamellen, die als Sonnenschutz dienen. Das Verwaltungshochhaus wird durch sogenannte „Sky Lounges“ mit vorgelagerten Terrassen gegliedert, die als Empfangsräume bzw. Gemeinschaftsräume für Mitarbeiter genutzt werden. Die entsprechend auf jeweils zwei Seiten des Turms diagonal zurückgesetzten Fassaden erzeugen in ihrer gestapelten und gedrehten Anordnung ein skulpturales Erscheinungsbild.


Fotografen
gmp
www.gmp-architekten.de

get pdf
arrowBildübersichtarrow
Wettbewerbsgewinn und Beauftragung Qianhai Trade Center, Shenzhen, China Wettbewerbsgewinn und Beauftragung Qianhai Trade Center, Shenzhen, China Wettbewerbsgewinn und Beauftragung Qianhai Trade Center, Shenzhen, China Wettbewerbsgewinn und Beauftragung Qianhai Trade Center, Shenzhen, China Wettbewerbsgewinn und Beauftragung Qianhai Trade Center, Shenzhen, China Wettbewerbsgewinn und Beauftragung Qianhai Trade Center, Shenzhen, China Wettbewerbsgewinn und Beauftragung Qianhai Trade Center, Shenzhen, China