15/11/2016: Heidelberger Schlossgespräche

„Einheit in der Vielfalt – Internationale Kulturbauten der Architekten von Gerkan, Marg und Partner“

Termin
15.11.2016, 19 Uhr

Veranstaltungsort
Königssaal des Heidelberger Schlosses
Schlosshof 1, 69117 Heidelberg

Der Eintritt ist frei.

Um Anmeldung wird gebeten
Tel. 0621/ 292 3445 oder per Mail an petra.burkardt@vbv.bwl.de

Bei der zwölften Veranstaltung der Heidelberger Schlossgespräche am 15. November 2016, um 19 Uhr, stellen die beiden gmp-Gründungspartner Prof. Dr. h.c. mult. Meinhard von Gerkan und Prof. Dr. h.c. Volkwin Marg ausgewählte Werke aus ihrem breit gefächerten Portfolio vor, die in unterschiedlichen Kulturkreisen entstanden sind. Ein Querschnitt durch Projekte aus den Bereichen Theater, Veranstaltungen und Museen bildet den Schwerpunkt innerhalb der Vorträge mit dem Titel „Einheit in der Vielfalt. Internationale Kulturbauten der Architekten von Gerkan, Marg und Partner“. Moderiert werden die Gespräche im Königssaal des Heidelberger Schlosses von Wolfgang Riehle, Freier Architekt BDA und Freier Stadtplaner sowie Ehrenpräsident der Architektenkammer Baden-Württemberg. Im Anschluss diskutieren auf dem Podium unter anderem die Direktorin der Kunsthalle Mannheim Dr. Ulrike Lorenz und der Publizist und Architekturkritiker Prof. Dr. Falk Jaeger.

Als Teil des Forums „Heidelberger Schlossgespräche – Reden über Architektur“ versteht sich die Veranstaltung als dialogische Plattform. Der historische Kontext dient dabei als Ausgangspunkt für die Betrachtung und Diskussion außergewöhnlicher Baubeispiele. Das Forum ist eine Initiative von Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Mannheim und Heidelberg und den Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg mit den Partnern Stadt Heidelberg, Architektenkammer Baden-Württemberg, Bund Deutscher Architekten sowie der SRH Hochschule Heidelberg und wird von der Volksbank Kurpfalz gesponsert.

arrowBildübersichtarrow