22/11/2016: Buchvorstellung „GeheimProjekt HafenCity“

Neue Publikation präsentiert Hamburger Stadtentwicklung

Am 17. November ist die jüngste Publikation“Geheimprojekt HafenCity oder Wie erfindet man einen neuen Stadtteil?“, herausgegeben von dem gmp-Gründungspartner und Architekten Volkwin Marg, der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Die Premiere des Werks im Kesselhaus in der historischen Hamburger Speicherstadt haben Vorträge von namhaften Gastreferenten gerahmt.

Es ist ein Politkrimi, der mitten in Hamburg spielt: „Geheimprojekt HafenCity oder Wie erfindet man einen neuen Stadtteil?“ titelt die jüngste Publikation, herausgegeben von dem Architekten und gmp-Gründungspartner Volkwin Marg. Verfasst von dem renommierten Architekturkritiker Gert Kähler und erschienen im Verlag Dölling & Galitz, wurde das Werk am 17. November 2016 der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Premiere im Kesselhaus in der historischen Hamburger Speicherstadt haben namhafte Persönlichkeiten mit Vorträgen begleitet: Neben dem Herausgeber Volkwin Marg und dem Architekturkritiker und Autor des Buches Gert Kähler sprachen auch der Verleger Robert Galitz, die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen Frau Dorothee Stapelfeldt sowie der Vorstandsvorsitzende der Bundesstiftung Baukultur Reiner Nagel.

Das 280 Seiten starke Buch mit rund 100 Abbildungen erzählt die Geschichte, wie das Hafengebiet zwischen Kehrwiederspitze und Elbbrücken ganz im Geheimen zur „HafenCity“ umgeplant wurde: Am 17. Mai 1997 verkündete Hennig Voscherau, Erster Bürgermeister der Stadt Hamburg, vor dem feinen Übersee-Club, dass ein großer Teil des Hafens aus dem Areal herausgenommen und zu einer innerstädtischen City-Erweiterung umgebaut werde: zu einem neuen Stadtteil mit Arbeitsplätzen, Freiräumen, Einkaufsmöglichkeiten, Wohnungen und damit einer »HafenCity«. Fünf Jahre lang bereiteten politische Schachzüge das europaweit größte innerstädtische Stadtentwicklungsprojekt vor. Wie in einer Kriminalgeschichte erzählt davon Gert Kähler. Die Hauptprotagonisten: Peter Dietrich, Chef der HHLA, des wichtigsten Hamburger Hafenbetriebs, und Henning Voscherau. Kähler erzählt, in welcher Situation damals gehandelt werden musste: Der boomende Containerverkehr, der wirtschaftliche Weckruf aus dem Osten nach der Wende und nicht zuletzt die erwachende Liebe der Hamburger Bürger zum städtischen Leben und Wohnen an der Elb-Wasserkante machten einen Hafenumbau für den Bau eines neuen Containerterminals in Altenwerder erforderlich. Entstanden ist eine spannende Geschichte, die gleichzeitig auch eine Studie darüber ist, wie und ob langfristige Planungen im heutigen Politikbetrieb möglich sind.

Der Autor Gert Kähler ist Architekturhistoriker und Publizist mit zahlreichen Veröffentlichungen zu Themen der Stadt und der Architektur des 20. Jahrhunderts.

Der Herausgeber Volkwin Marg ist dem Thema HafenCity spätestens seit 1986 verbunden, als er für die Erhaltung der historischen Hafenbecken kämpfte, um zehn Jahre später ein städtebauliches Konzept liefern zu können.










Gert Kähler
Geheimprojekt HafenCity oder Wie erfindet man einen neuen Stadtteil?

Herausgegeben von Volkwin Marg. München, Hamburg: Dölling und Galitz, 2016.
Deutsch, 280 Seiten mit rund 100 Abbildungen
Format 13,8 x 19,5 cm, Hardcover.
ISBN 978-3-86218-092-9
Preis (D) 19,90 Euro

Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne ein Rezensionsexemplar zu.

Fotografen
gmp Architekten
www.gmp-architekten.de
Heiner Leiska
www.leiska.de

get pdf
arrowBildübersichtarrow
Buchvorstellung „GeheimProjekt HafenCity“ Neue Publikation präsentiert Hamburger Stadtentwicklung Buchvorstellung „GeheimProjekt HafenCity“ Neue Publikation präsentiert Hamburger Stadtentwicklung Buchvorstellung „GeheimProjekt HafenCity“ Neue Publikation präsentiert Hamburger Stadtentwicklung Buchvorstellung „GeheimProjekt HafenCity“ Neue Publikation präsentiert Hamburger Stadtentwicklung