08/09/2017: Vortrag von Stephan Schütz

Baukultur Werkstätten 2017 "Umbaukultur"

Termin
8. September 2017
Anneliese Brost Musikforum Ruhr
Beginn: 9:15 Uhr
Impulsvorträge: 10 Uhr

Veranstaltungsort
Anneliese Brost Musikforum Ruhr
Marienplatz 1
44787 Bochum

Kostenfreie Anmeldung unter
www.stadtbaukultur-nrw.de

Aktuelle Statistiken zeigen, dass mehr als 70 Prozent aller Bauinvestitionen in Deutschland im Bestand getätigt werden. Neben wirtschaftlichen und ökologischen Aspekten birgt das Um- und Weiterbauen auch Potenziale für baukulturelle Innovationen. Gefragt sind Strategien für die Weiternutzung von historisch gewachsenen gebauten Strukturen – auch der Nachkriegszeit.

Die Bundesstiftung Baukultur und StadtBauKultur NRW laden aus diesem Anlass zur Baukulturwerkstatt „Umbaukultur“ nach Bochum ein. Der Werkstatttag bietet Impulsbeiträge zu konkreten Projekten und offene Diskussionsrunden zu Möglichkeiten und Erfordernissen des Umbauens.

In seinem Impulsvortrag berichtet gmp-Partner Stephan Schütz über den Umbau und die Sanierung des Kulturpalastes Dresden, einer Ikone der Ost-Moderne, welcher den Neubau eines Konzertsaales im Kern des nach denkmalpflegerischen Vorgaben strukturell erhaltenen Bestandsgebäudes umfasste. In der anschließenden offenen Werkstattrunde werden Fragen und Thesen in Tischgesprächen mit den Teilnehmern diskutiert.

Fotografen
Christian Gahl / gmp Architects
www.christiangahl.com

arrowBildübersichtarrow