05/05/2011: Deutscher Lichtdesign-Preis 2011

Moses Mabhida Stadion, Durban, Südafrika

Am 5. Mai 2011 wurde in Köln der Deutsche Lichtdesign-Preis 2011 verliehen. In der Kategorie "Internationales Projekt" wurde die Lichtplanung  für das Moses Mabhida Stadium in Durban mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Für die Lichtplanung zeichnet sich das das Lichtplanungsbüro Conceptlicht, Traunreut verantwortlich.

Der Erläuterungsbericht:
"Das Projekt des Moses Mabhida Stadions in Südafrika sollte von Klarheit in der Lichtführung geprägt sein.

Für die Dachaufhellung wurden Leuchtstofflampen mit neutralweißer Lichtfarbe gewählt, da durch eine punktförmige Lichtquelle der Schattenwurf durch die Dachfalten eine unruhige Dachlandschaft erzeugen würde. Die Strahlungsgeometrie wurde so ausgelegt, dass weder in den Außenraum noch in den Innenraum eine Fehlstrahlung abgegeben wird. Um über die Dachausladung eine gleichmäßige Verteilung zu bewerkstelligen, wurde der Gesamtstrahlungsbereich auf drei Lichtbänder mit jeweils sich überlappenden Strahlungsbereichen aufgeteilt.

Die ca. 6 m hohen Außenflanken des Bogens werden mit LED Bändern aufgehellt. Die LED Bänder sind so in der Konstruktion untergebracht, dass die LED Punkte für den Besucher unsichtbar bleiben. Diese sind über eine DMX Schnittstelle ansteuerbar, um dynamische Lichtwirkungen erzeugen zu können."

arrowBildübersichtarrow