gmp Musitektur

hide

gmp Musitektur # 98 

Von der Sehnsucht eines Wanderes - Musik von Schubert und Fauré 

arrowBildübersichtarrow

Von der Sehnsucht eines Wanderers - Musik von Schubert und Fauré
Jule Rosener (Klavier)
Johanna Bastian (Violine)

Termin

Dienstag, 14. Oktober 2014,
19.30 Uhr

Veranstaltungsort

gmp Berlin
Hardenbergstraße 4-5

Um Anmeldung per Telefon oder E-Mail
wird bis zum 14. Oktober 2014 gebeten
030.617 855, berlin@gmp-architekten.de


Jule Rosner, ist in Berlin geboren und gewann bereits als Jungstudentin der „Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin“ einen ersten Bundespreis bei „Jugend Musiziert“. 2009 legte sie ihr Diplom im Fach Klavier (Konzertfach mit pädagogischer  Zusatzausbildung) bei Prof. G. Kupfernagel erfolgreich ab. 2012 absolvierte sie ihren Master in historischer Aufführungspraxis im Fach Orgel an der Schola Cantorum Basiliensis, Schweiz, bei Prof. Lorenzo Ghielmi. Die mehrjährige Leitung einer Klavierklasse an einer Berliner Musikschule, zwei Aufenthalte in Princeton, USA, sowie ein Studienjahr in Lyon, Frankreich, runden ihre internationale Ausbildung ab. Die Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) ist mit Klavier solo, Orgel und Kammermusik-Ensembles bereits in mehreren Ländern aufgetreten, u.a. in Berlin, München, Mailand, Lyon, Boston und Princeton.

Johanna Bastian, geb. 1989 war Schülerin des Musikspezialzweiges der Latina A.H.F. in Halle. 2008 begann Sie ihr Violinstudium an der Universität der Künste Berlin, wo sie von Prof. Heime Müller und Prof. Uwe-Martin Haiberg unterrichtet wurde. Seit 2012 setzt sie Ihre Ausbildung bei Peter Rainer fort. Im Frühjahr 2014 absolvierte Johanna sehr erfolgreich ihr Diplom und studiert nun „Master of music“. Sie trat bereits als Solistin mit der Staatskapelle Halle auf, ist Stipendiatin des Jungen Kunstzentrum Halle München e.V. und nahm an Meisterkursen bei Mitgliedern des Artemis Quartettes, Prof. Ilan Gronich, Prof. Baranova und der Kronberg Academy teil. Johanna ist Mitglied des Aloysiaquartettes und spielt als Aushilfe in der Kammerakademie Potsdam.

Programm:
G. Fauré, Sonate für Violine und Klavier N°.1, OP. 13
1. Allegro molto
2. Andante

F. Schubert, Ausgewählte Lieder in Bearbeitung für Violine und Klavier
3. Nacht und träume
4. Ständchen
5. Wasserflut
6. Lachen und Weinen
7. Des Fischers Liebesglück
8. Nebensonnen
9. An die Musik

G. Fauré, Sonate für Violine und Klavier N°.1, OP.13
10. Allegro vivo
11. Allegro quasi presto

Dauer - eine gute Stunde