China, Hangzhou 

Canhigh Center

get pdf
arrowBildübersichtarrow

Wettbewerb 2000 – 1. Preis
Entwurf Meinhard von Gerkan und Nikolaus Goetze
Projektleitung Volkmar Sievers
Chinesisches Partnerbüro Zhejiang Building Design & Research Institute
Bauherr Canhigh Hangzhou
BGF 117.000 m²
Höhe 115 m
Bauzeit 2004–2009

 

Fotografen:

Hans-Georg Esch

www.hgesch.de

 

Zertifizierung:

LEED Gold

Eine offene und großzügig dimensionierte neungeschossige Einkaufspassage mit einem filigranen Glasdach bildet die neue Verbindungsstraße zwischen dem südlichen Stadtzentrum und den neuen Stadtteilen im Norden. Der Entwurf konzentriert sich in seiner Größe und Güte jedoch auf das Hochhaus, das als Groß-Skulptur nach einem quadratischen Konstruktionsraster von 8,40 m konzipiert ist. Zwei Baukörper, der Höhe und Länge nach abgestaffelt, sind durch eine Glasfuge verbunden. Zur Mitte des Hochhauses staffeln sie sich in den Eingangsbereichen zurück und geben, zusammen mit den zinnenartigen Turmspitzen, dem Hochhaus den Charakter einer Landmarke. Stark profilierte Fassaden in grauem Naturstein betonen zudem dessen Vertikalität und Objekthaftigkeit. Mit der benachbarten Einkaufspassage ist das Hochhaus über zwei gläserne Verbindungsbrücken verbunden. Nach der Inbetriebnahme erhielt das Gebäude die amerikanische LEED Gold Zertifizierung.