China, Shanghai 

China Telecom, Büros und technische Gebäude B12 & B13

arrowBildübersichtarrow

Wettbewerb 2005 - 1. Preis
Entwurf Meinhard von Gerkan
Partner Nikolaus Goetze
Projektleitung Dirk Heller, Karen Schroeder
Mitarbeiter Meike Schmidt, Friedhelm Chlosta, Kai Siebke, Christoph Berle, Georg Traun, Holger Schmücker, Di Wu
Bauherr China Telecom Shanghai
Bauzeit 2005-2007
BGF 51.000 m²

 

Fotografen:

Jan Siefke

www.jansiefke.de

Die China Telecom Shanghai wird ihre technischen Einrichtungen zusammen mit der Hauptzentrale, Forschung, Ausbildung und Entwicklung in einem neu gebauten "China Telecom Information Park" zusammenfassen.

Im Jahr 2004 hat gmp den Wettbewerb zum Masterplan für diesen Informations- und Technologieplan gegen internationale Konkurrenz gewonnen und die Bauleitplanung in Kooperation mit einem lokalen Planungsinstitut zum Abschluss gebracht.

Die beiden Bauabschnitte mit jeweils zwei quadratischen Gebäudeteilen von 60 x 60 m Kantenlänge mit insgesamt ca. 50.000 m² BGF werden technische Einrichtung des digitalen Transfers sowie Büros aufnehmen.

Die Fassadenflächen der Gebäude werden in zwei Zonen gegliedert: einen Sockelbereich und einen oberen Bereich mit einer gläsernen zweiten Haut, die vor die Außenwand des Gebäudes gehängt wird.

Die von hinten beleuchtete Glashaut soll mit Abbildungen abstrahierter technischer Schaltkreise und Netzwerke bedruckt werden, sodass die Bedruckung einerseits wie ein Muster, andererseits als Abbild von technischen Prozessen der Telekommunikation gelesen werden kann.