China, Peking 

Dixingju Bürogebäude

get pdf
arrowBildübersichtarrow

Gutachten 2003
Entwurf Meinhard von Gerkan und Stephan Schütz
Team David Schenke, Chunsong Donga
Projektleitung Matthias Wiegelmann, Dong Chunsong
Chinesisches Partnerbüro CABR, Building Design Institute – China Academy of Building Research
Bauherr Beijing Shoulu-Huayuan Property Co., Ltd.
BGF 38.640 m²
Bauzeit 2004–2006

 

Fotografen:

Ben McMillan

www.benmcmillan.co.uk

Christian Gahl

www.christiangahl.com

Das Bürogebäude zählt wegen seiner zentralen Lage innerhalb der Stadt zu den Top-Adressen in Peking. Anstatt kompakter maximaler Grundstücksausnutzung musste wegen der komplizierten Verschattungsgesetze eine dezentrale Lösung erarbeitet werden.

Das Grundstück ist zweigeteilt in einen kleineren Teil im Westen und einen größeren im Osten. Auf dem westlichen Teil entstand ein Gebäude, auf dem östlichen Teil wurden vier Bürogebäude in windmühlenartiger Anordnung realisiert. Die unabhängigen Büroeinheiten mit Blick auf die umgebende Landschaft verfügen über Panoramaaufzüge aus Glas, Grünflächen, und Wasserspiele. Die horizontalen Lamellen bieten Sonnenschutz, fassen die Gebäude zu einer Einheit zusammen und entwickeln außerdem einen transparenten Abschluss zum öffentlichen Raum.