Deutschland, Hamburg 

Entertainment Center

Entertainment Center Entertainment Center Entertainment Center Entertainment Center Entertainment Center Entertainment Center       
get pdf
arrowBildübersichtarrow

Entwurf Volkwin Marg und Nikolaus Goetze
Projektleitung Thomas Haupt, Martin Bechthold
Mitarbeiter Christoph Berle, Nicole Loeffler
In Planungsgemeinschaft mit SCHILD Architekten + Ingenieure: Gunter Hankammer, Felix Engelbrecht, Peter Stuckmann
Statik BGS, Hannover
Haustechnik HL-Technik, Hamburg
Akustik Moll, Berlin
Bauherr 8. Grundstücksverwaltungs AHG- Beteiligungs-  und Handelsgesellschaft mbH & Co KG, Hamburg
Bauzeit 1998 - 1999
BGF 17.000 m²
BRI 130.000 m³

 

Fotografen:

Heiner Leiska

www.leiska.de

Oliver Heissner

www.oliverheissner.net

Die Lage an einer Ausfallstraße mit heterogener Bebauung und überwiegend gewerblicher Nutzung erforderte eine klare, großmaßstäbliche und entschiedene Architekturhaltung.

Der Stellenwert des Vorhabens mit Autohaus einerseits, Kinocenter mit 2.500 Plätzen sowie Gastronomie- und Freizeitbereich andererseits wird durch die Verglasung des an sich einfachen Baukörpers hervorgehoben. Die Fassade des Kinofoyers kragt über einer zweigeschossigen Arkade aus und wird als großflächige, punktgehaltene Planarfassade ausgebildet, die bei Dunkelheit durch eine vom Lichtplaner ("Lichtspiel") entwickelte Inszenierung besonders eindrucksvoll wirkt.  Als Wahrzeichen dient das verglasten Fahrzeugregal, bei dem über einen automatischen Aufzug Neuwagen auf 11 Ebenen präsentiert werden.