Italien, Ancona 

Flughafen Ancona

Flughafen Ancona Flughafen Ancona Flughafen Ancona Flughafen Ancona Flughafen Ancona Flughafen Ancona       
arrowBildübersichtarrow

Wettbewerb 1999 – 1. Preis
Entwurf Volkwin Marg und Nikolaus Goetze mit Marc Ziemons
Projektleitung Yasemin Erkan
Mitarbeiter Eduard Mijic, Torsten Hinz, Martin Marschner, Moritz Hoffmann-Becking, Thomas Schuster, Sylke Hoffmann, Ursula Köper, Dieter Rösinger, Regine Glaser, Dirk Vollrath
Kontaktarchitekt Clemens Kusch, Venedig
Statik Favero & Milan
Haustechnik Studio TI
Bauherr Aerdorica SpA
Bauzeit 2002–2004
BGF 15.000 m²

 

Fotografen:

Francesco Castagna

Die klassische, architektonische Einfachheit und die Transparenz der neuen Abfertigungshallen des Flughafens in Ancona dienen dem Komfort der Nutzer, dem wirtschaftlichen Betrieb und der repräsentativen Großzügigkeit. Die konsequente Trennung von Abflug und Ankunft in jeweils einer Abfertigungshalle schafft eine optimale Orientierung für die Fluggäste.

Weit spannende Dachbinder aus Stahl überbrücken stützenfrei die Terminalhallen und werden außerhalb der Hallen von Stahlstützen aus geschweißten Kastenprofilen getragen. Zweigeschossige Funktionsboxen mit einem rasterartigen Stahlskelett als tragender Struktur sind als Einzelbaukörper in die Hallen eingestellt. Jeweils drei Boxen, die auf ihrer Obergeschossebene über Brücken miteinander verbunden sind, stehen nebeneinander in einer Terminalhalle. Undurchsichtige Glasflächen im Erdgeschoss und Fensterbänder in den Büroräumen des Obergeschosses bilden die Fassaden der schlichten Kuben, die Raum für unterschiedliche Nutzungen, wie Kontrollstellen der Zoll- und Sicherheitsbehörden, Serviceeinrichtungen der Airlines, Shops, Büros, Personal- oder Sanitärräume, bieten.