China, Lingang New City 

Verwaltungsgebäude Freetrade II

arrowBildübersichtarrow

Wettbewerb 2006 - 1. Preis 

Entwurf Meinhard von Gerkan

Partner Nikolaus Goetze

Projektleitung Klaus Lenz

Mitarbeiter Entwurf Udo Meyer, Matthias Mumm, Eduard Kaiser, Richard Sprenger

Mitarbeiter Ausführung Matthias Holtschmidt, Marcus Tanzen, Frederik
Heisel, Jens Reichert, Zhu Honghao

Chinesisches Partnerbüro SIADR

Bauherr Shanghai Lingang International Logistics Development Co., Ltd.

BGF 35.000 m²

Bauzeit 2006-2007

 

Fotografen:

Jan Siefke

www.jansiefke.de

Das Konzept des Gebäudes basiert auf vier parallel zueinander stehenden Baukörpern, die durch eine orthogonal angeordnete Magistrale untereinander verbunden werden. Eine großzügige, zweigeschossige gläserne Eingangshalle bildet in der Mittelachse das Foyer und Entree des Bürokomplexes. Die Büroebenen sind flexibel für alle Ansprüche, wie Großraum- oder Einzelbüros, nutzbar. So haben die Firmen ein Höchstmaß an Freiraum für die Gestaltung ihrer Bürokultur.

Die Eingangsebene wird von unmittelbar dem Foyer zugeordneten Sonderfunktionen wie Konferenz und Besprechungsräume besetzt, die alle einen direkten Außenbezug und somit Blick auf die Grün- und Wasserflächen haben. Die der Hauptzugangssituation zugewandten parallelen Büroscheiben sind partiell aufgeständert und erzeugen so eine Symbiose aus Licht, Raum und Schatten.

Der Baukörper wird von einer grünlich schimmernden Glasfassade, durchsetzt von großzügigen raumhohen verglasten Teilen, umschlossen, um Tageslicht an die Arbeitsplätze zu lenken. Die verglasten Teile, die alle mit Fensteröffnungen für die individuelle Belüftung ausgerüstet sind, sind leicht versetzt zueinander angeordnet, so dass ein lebendiger Eindruck entsteht. Als Variation dieses Themas wurden die Skylights über dem Haupteingang sowie Teile der Landschaftsgestaltung ebenfalls schachbrettartig geplant.