Deutschland, Hamburg 

Wohnhaus Luserke

arrowBildübersichtarrow

Entwurf Meinhard von Gerkan und Nikolaus Goetze, 2002
Projektleitung Magdalene Weiß
Mitarbeiter Kristina Milani, Marcus Tanzen, Michèle Watenphul
Statik Meyer & Pallmann
Haustechnik Enbil-GmbH
Bauherr Joachim Luserke
BGF 1.087 m²
Bauzeit 2003–2004

 

Fotografen:

Klaus Frahm

www.klaus-frahm.de

Das zweigeschossige Wohnhaus besteht aus drei parallel zur Straße verlaufenden Gebäuderiegeln. Die von Ost nach West spannenden Riegel bilden weiß verputzte Rahmen, in die sich nach innen versetzte Glasfassaden einfügen. Als gläserne Fugen trennen die Flure die Baukörper voneinander. Weiß emaillierte Glastafeln, die durch tief eingeschnittene schlanke Öffnungsflügel gegliedert sind, bilden die Nordfassade. Vor der transparenten Aluminium-Glaskonstruktion der Südfassade können in verschiedenen Ebenen Verschattungselemente aus Holzlamellen bewegt werden, so dass sich die Transparenz des Hauses je nach Wetterlage ändert. Im Gegensatz zum kühlen Äußeren wurden in den Wohnräumen bewusst warme Oberflächen, wie Eichenparkett und Holzeinbauten, eingesetzt. Im Untergeschoss befindet sich ein Schwimmbad mit angrenzendem Fitness- und Saunabereich.