04/10/2019: Dresden – Space Innovation Program

Stephan Schütz beim International Library Summit in Venedig

Termin
Freitag, 4. Oktober 2019
9:00 Uhr

Veranstaltungsort
Fondazione Querini Stampalia
Venedig, Italien

Weitere Informationen & Programm
bit.ly/2NexTxd

Bibliotheken im 21. Jahrhundert – wie sie die Gesellschaft und die Architektur verändern.

Kulturbauten sind Kristallisationspunkte des städtischen Lebens, die als solche ganz gezielt als Steuerinstrumente und Taktgeber der Stadtentwicklung und des Stadtmarketings eingesetzt werden. Neben Konzerthäusern und Museen sind dabei Bibliotheken – als öffentliche Bildungsorte mit hoher Frequentierung und weitreichender Ausstrahlung – eine der dominierenden Gebäudetypologien, mit denen im Zeichen tendenzieller Monofunktionalität der Innenstädte und der Konkurrenz von virtuellem und öffentlichem Raum soziale Zusammenhänge durch Architekturneu hergestellt werden sollen.

Der Kulturpalast Dresden in zentralster Lage ist Teil der Identität Dresdens, der nun äußerlich rekonstruiert und gleichzeitig – gewissermaßen von innen heraus – neu erfunden wurde. Diese Transformation des Hauses ist dadurch bestimmt, dass es statt des einen großen Mehrzweckraumes, der allen Nutzungen dient und damit keiner richtig, nun ähnlich wie in der ursprünglichen Konzeption eine Reihe von einzelnen Bausteinen mitspezifischen Räumen gibt, die ganz unterschiedliche Zielgruppen rund um die Uhr ansprechen und damit in der Summe eine durchgehende Belebung des Hauses versprechen.

Die Zentralbibliothek umschließt nun den introvertierten Konzertsaal im 1. und 2. Obergeschoss wie ein Futteral. Diese Disposition stärkt die Bibliothek in ihrer Rolle als zweite Hauptfunktion, gleichzeitig bedeutet die klare symmetrische Anordnung eine Stärkung der historischen Entwurfsidee. Und nicht zuletzt ergibt sich für die Bibliothek eine zunächst recht ungewöhnliche Orientierung, indem sie kein eigenes introvertiertes Zentrum ausbildet, sondern im Gegenteil ganz nach außen zur Stadt orientiert ist.

Am 4. Oktober ist Stephan Schütz zu Gast beim International Library Summit in Venedig und spricht in seinem Vortrag „Dresden – Space Innovation Program“ über die Zentralbibliothek im Kulturpalast Dresden. Anschließend findet eine Podiumsdiskussion mit Stephan Schütz, Catherine Lau (National Library Board Singapore), Christina Krenmayr (Bibliothek Innsbruck) und Dr. Bernd Schmid-Ruhe (Stadtbibliothek Mannheim) statt und wird moderiert von Marco Muscogiuri.

arrowBildübersichtarrow