Bibliografie

hide

ACTIV 

Geschichten eines Dreimastbramsegelschoners 

arrowBildübersichtarrow

ACTIV
Geschichten eines Dreimastbramsegelschoners
vom Stapellauf 1952 bis heute

Gebundene Ausgabe
336 Seiten mit 54 Schwarz-Weiß- und 455 Farbfotografien, 6 Karten, 5 Zeichnungen und Pläne
Sprache
Deutsch
Format
30,5 x 28,5 cm
Herausgeber/Autor
Volkwin Marg (Hg.)
Verlag
Delius Klasing
Preis
Euro (D) 50,-
ISBN
978-3-667-10836-4

Vor 40 Jahren erwarb der Hamburger Architekt Volkwin Marg den außer Dienst gestellten dänischen Frachtsegler ‚Activ‘. Über mehrere Jahre restaurierte der Liebhaber des historischen Schiffsbaus das 1951 auf der Ring Andersen Werft in Svendborg-Dänemark vom Stapel gelaufene hölzerne Schiff. ‚Activ‘ wurde zusammen mit Michael Kiersgaard in Troense auf Tåsinge als Dreimastbramsegelschoner wieder aufgeriggt. Marg segelte sie im wahrsten Sinne des Wortes selbst ‚aktiv‘, wann immer es ihm beruflich möglich war. Die 42 Meter lange ‚Activ‘ wurde seine lebenslange Leidenschaft. Mit seiner Frau teilt Marg sein Schiff mit Kindern, Enkeln, Freunden, Kollegen und Wissenschaftlern.

Anlässlich seines 80. Geburtstages illustriert Marg mit einem Bildband, den seine Tochter Katharina Marg gestaltet hat, die Erlebnisse an Bord aus der Perspektive der ‚Activisten‘ – sowohl die ersten 25 Jahre als Frachtschiff, als auch die folgenden 40 Jahre mit Umbau und zahllosen Seereisen im Mittelmeer, ins Baltikum, nach Russland, zu den Lofoten, in die Karibik oder nach Grönland. Bis heute legte ‚Activ‘ weit über 400.000 Seemeilen unter Segeln zurück.

Marg berichtet von Menschen, die ihn an Bord begleiteten, nicht zuletzt auch Mitarbeiter seines Architekturbüros gmp und Studenten der RWTH Aachen, wo er lehrte. Auch Filme, in denen die ‚Activ‘ mitwirkte, darunter das Filmepos „Moby Dick“ (2010) und die Fernsehserie „Jack Holborn“ (1984), haben in dem Erinnerungsbuch ein Kapitel. Besonders beeindrucken die Bilder und Berichte über drei wissenschaftliche Expeditionen nach Grönland unter Leitung von Skipper Jonas Bergsøe.

Das Leben an Bord ist der Gemeinsamkeit mit der Mannschaft gewidmet, aber auch der Begegnung mit Freunden, Künstlern und Kollegen auf der Suche nach kulturellen und geschichtsträchtigen Zielen, die ihn als Architekten faszinieren. Segeln mit der ‚Activ‘ ist für Volkwin Marg die Erfahrung von Freiheit und das Erleben von überwältigender Natur, wie sie das Meer und unberührte Küsten bieten, aber auch eine fortdauernde Lern- und Bildungserfahrung auf See. Dass dabei an Bord fantasievoller Spaß und eine stets großartige Kombüse nicht zu kurz kommen, belegt das Buch mit zahlreichen Einblicken aus dem Leben der ‚Activ‘. Der Bildband ist die Chronik eines großartigen Projektes, das in dieser Form seinesgleichen sucht.