“Urban Streets in the Age of Connected and Autonomous Vehicles”

 

Am 18. Januar 2017 findet in Berlin der „Global Design Sprint“ statt. An dem von BuroHappold Engineering organisierten Zukunftsworkshop für Fachpublikum nimmt auch Nicolas Pomränke, Assoziierter Partner bei gmp, teil. Im Kontext der zunehmenden Bedeutung autonom fahrender Kraftfahrzeuge entwickeln und diskutieren Branchenexperten Szenarien für drei charakteristische Straßen in der Bundeshauptstadt.

Termin
18.01.2017

Weitere Informationen unter
www.burohappold.com

Autonom fahrende und untereinander vernetzte Wagen sind längst nicht mehr abgehobene Zukunftsvision. Doch welchen Einfluss werden sie auf Umwelt und Stadtentwicklung nehmen, wenn sie erst einmal die Straßen bevölkern? Mit dieser komplexen Frage beschäftigt sich am 18. Januar 2017 der Global Design Sprint in Berlin. An der von BuroHappold Engineering organisierten Veranstaltung wird neben weiteren Branchenexperten auch Nicolas Pomränke, Assoziierter Partner bei gmp, teilnehmen.

Drei charakteristische und zentrale Straßen in der deutschen Hauptstadt stehen bei der Entwicklung von visionären Szenarien als Exempel im Fokus: Für die Schlossstraße, die Friedrichstraße sowie die Hufeland- bzw. Buetzowstraße gilt es, möglichst realistische Ideen zur Integration aller Verkehrsbeteiligten zu diskutieren und deren Vorteile sowie Herausforderungen zu analysieren.

Eine eigene Publikation wird im Anschluss an die verschiedenen weltweit stattfindenden Veranstaltungen die Ergebnisse zusammenfassen und darlegen. 

Fertigstellung Messe- und Kongresszentrum Lianyungang, China >
< Vortrag von Kai Freitag