Nicolas Pomränke bei der “Architecture and Acoustics” Konferenz in Vilnius

 

Am 14. Juni hält Nicolas Pomränke, Assoziierter Partner bei gmp, einen Vortrag bei der Konferenz „Architecture and Acoustics“ in Vilnius, Litauen. Darin thematisiert er die Beziehung zwischen räumlicher Konzeption und akustischer Anforderung im Entwurfsprozess am Beispiel Kulturpalast Dresden, Neues Tempodrom Berlin sowie Qingdao Grand Theater (China).

Termin
14. Juni 2018

Veranstaltungsort
Kreativitäts- und Innovationszentrum ”LinkMenų fabrikas”
Linkmenų str. 28, Vilnius, Litauen.

Weitere Informationen
http://www.knauf.lt/apie-mus/naujienos-ir-straipsniai/naujienos/seminaras-architektura-ir-patalpu-akustika.html

Nicolas Pomränke, Assoziierter Partner bei gmp, hält am Donnerstag, 14. Juni, einen Vortrag bei der Konferenz „Architecture and Acoustics“ in Vilnius, Litauen. In diesem Rahmen spricht er über die Interaktion von räumlicher Konzeption und akustischer Anforderung und geht dabei auf beispielhafte Projekte aus dem gmp-Portfolio ein, darunter das Neue Tempodrom Berlin, das Qingdao Grand Theater (China) sowie der Kulturpalast Dresden.

Jedes der besprochenen Projekte weist einen eigenständigen Ansatz in der Herangehensweise auf, stets unter Berücksichtigung der technischen Gegebenheiten von Material, Konstruktion und Budget.

"Museum in Bewegung" >
< Stephan Rewolle bei der Tall + Urban Innovation Conference 2018